5 Frauen erzählen, was sie vor ihrem Brustkrebs gern gewusst hätten

4 weeks ago
18 Views

Jeden Oktober sind sie überall zu sehen: Die kleinen, rosafarbenen Schleifen, die auf ein so ernstzunehmendes Thema hinweisen wollen. Und im diesjährigen Breast Cancer Awareness Month hat sich die britische Modedesignerin Stella McCartney mit der Pulitzer-Preisträgerin und Fotojournalistin Lynsey Addario zusammengetan, um dem Brustkrebs auf besonders beeindruckende Art ein Gesicht zu schenken: Im Rahmen eines Fotoprojekts holten sie Frauen vor die Kamera, die an Brustkrebs erkrankt waren oder sind. Die daraus entstandene Bilderreihe ist gleichzeitig wunderschön und zutiefst bewegend – zeigt sie doch intime Aufnahmen der körperlichen und emotionalen Narben, die der Krebs hinterlassen hat. 

Die Porträtserie liegt McCartney insbesondere deswegen am Herzen, weil sie vor zwei Jahrzehnten ihre Mutter Linda an den Brustkrebs verloren hat. Schon seit 2014 setzt sie sich daher gemeinsam mit ihrem Label wohltätig für die Brustkrebsforschung und -behandlung ein. „Es tut mir nach wie vor jeden Tag weh, einen meiner liebsten Menschen, meine Mum Linda, an diese schreckliche Krankheit verloren zu haben“, sagt McCartney. „Ich bewundere diese Frauen so sehr und bin ihnen unendlich dankbar dafür, dass sie ihre bewegenden Geschichten mit uns geteilt haben.“

Begleitend zur Bilderkampagne hat Stella McCartney ihr traditionelles Breast Cancer Awareness Lingerie-Set gelauncht, zusammen mit dem beliebten Louise Listening Post-Mastectomy Bra, der speziell für die Zeit nach der operativen Brustentfernung gedacht, momentan leider aber COVID-bedingt ausverkauft ist. Alle Einnahmen kommen Brustkrebs-Wohltätigkeitsorganisationen zugute. Und auch adidas by Stella McCartney hat bereits zum zweiten Jahr in Folge einen Post-Mastectomy Sport-BH auf den Markt gebracht, der es Frauen ermöglicht, nach ihrer Operation so angenehm wie möglich wieder Sport zu machen. 10.000 dieser BHs hat die nachhaltige Brand bereits an Brustkrebs-Überlebende verschenkt.

Jährlich erkranken in Deutschland rund 69.000 Frauen an Brustkrebs; es ist die häufigste weibliche Krebserkrankung und trifft etwa eine von acht Frauen. Dabei beschränkt sich die Krankheit auch nicht auf eine Altersklasse: Etwa drei von zehn Erkrankten sind bei der Diagnose jünger als 55 Jahre. Dank verstärkter Früherkennungsmaßnahmen geht die Zahl der Schwererkrankten aber kontinuierlich zurück. Das zeigt vor allem eins: Je stärker das Bewusstsein für die Krankheit in der Gesellschaft ist, desto besser können wir gemeinsam dagegen vorgehen. 

Wir haben die Frauen, die sich für Stella McCartneys Bilderreihe ablichten ließen, gefragt, was sie gern vor ihrer Diagnose gewusst hätten, wie ihre Erfahrung ihre Perspektive verändert hat, und was sie sich für 2021 erhoffen.

Let’s block ads! (Why?)

Refinery29

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »