Diese TikTok-User stellen Outfits als Plus-Size-Versionen nach

4 weeks ago
14 Views

Als jemand, die schon seit über sieben Jahren über Plus-Size-Mode und ein selbstbewusstes Körpergefühl schreibt, finde ich es aufregend, Gen Z dabei zuzusehen, wie sie TikTok inklusiver zu machen versucht. Es ist irgendwie beruhigend, zu wissen, dass diese Generation nicht zulässt, dass fat liberation – also die Befreiung dicker Menschen – zu einem vergänglichen Trend wird. Natürlich ist aber auch TikTok nicht völlig fehlerfrei; noch immer wird dort viel fälschlicherweise zensiert, und in den Kommentaren wird es manchmal ganz schön toxisch. „Es kommen so viele hasserfüllte Kommentare“, beklagt sich auch Brooklyn. „Obwohl ich mir zwar angewöhnt habe, ‚fett‘ nicht mehr als Beleidigung zu sehen, merke ich ja, ob jemand das Wort mit gemeiner Absicht benutzt. Manchmal tut das immer noch weh. Es ist auch echt schwer, bei TikTok Reichweite zu bekommen. Ich habe das Gefühl, dass Videos, in denen ich freizügiger oder sexy gekleidet bin, automatisch weniger Reichweite kriegen, erst überprüft werden müssen oder sogar ganz geblockt werden, weil ich damit gegen irgendwelche Community Guidelines verstoßen haben soll. Und dann sehe ich aber ein Video einer dünnen Frau, die noch viel freizügiger gekleidet ist oder sogar nur einen Bikini trägt. Das tut dann schon weh, weil mein Körper scheinbar auf der Plattform als ‚Verstoß‘ gesehen wird, während diese anderen Figuren gefeiert und auf die For You Page gepusht werden.“

Let’s block ads! (Why?)

Refinery29

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »